Newsletter

Sollte dieser Newsletter von Ihrem Mail-Programm nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier. Sie werden dann umgehend auf unsere Webseite weiterleitet.

Connecting Science and Business Nr. 1/2018

Aktuell

Jahresbericht: Patente, Lizenzen und Ausgründen 2017



Wie viele Patente werden aus den Forschungsergebnissen der Max-Planck-Institute generiert? Welche Firmen greifen die Erfindungen der Institute auf, um sie zu marktreifen Produkten weiterzuentwickeln? Die Antwort auf diese Fragen finden Sie im aktuellen Jahresbericht von Max-Planck-Innovation. Weiterlesen

Technologietransfer

ENVIRAL® erwirbt Lizenz für Smart Pigments für umweltfreundliche, nachhaltige Antikorrosionsbeschichtungen



Die Firma ENVIRAL® Oberflächenveredelung GmbH hat eine Korrosionsschutz-Technologie vom Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung einlizenziert, die auf neuesten Ergebnissen in der Nanotechnologie beruht. Die neuen Smart Pigments für die Verwendung in Korrosionsschutzbeschichtungen besitzen „selbstheilende“ Eigenschaften und erhöhen die Schutzeffizienz der Beschichtungen bei gleichzeitig verbesserter Umweltverträglichkeit. Basis hierfür sind Mikro- und Nanobehälter, die mit organischen Korrosionsschutzmitteln gefüllt und mit einer Polyelektrolythülle verkapselt sind. Die winzigen Behälter können Lacken als Additive beigegeben werden ohne die mechanischen Eigenschaften der Antikorrosionsbeschichtung zu schwächen. Durch die lokalen pH-Wert-Änderungen im Falle einer einsetzenden Korrosion quillt die Polyelektrolythülle auf und die korrosionsinhibierenden Wirkstoffe treten aus den winzigen Behältern aus, um die Korrosionsreaktion gezielt im Ansatz zu unterbinden. Weiterlesen

Produkt: Aktinmarker LifeAct zur Untersuchung des Zellskeletts



Die ibidi GmbH, ein Anbieter von Zellanalytik-Produkten aus Martinsried, erweitert ihre LifeAct Produktfamilie um das LifeAct-TagGFP2 Protein. LifeAct ermöglicht es, das wichtige Protein Aktin in lebenden Zellen sichtbar zu machen, ohne die Aktin-abhängigen Prozesse zu stören. Zellen sowie die Entstehung verschiedener Krankheiten können so besser untersucht werden. Der über Max-Planck-Innovation lizenzierte Marker basiert auf Forschungsergebnissen des Max-Planck-Instituts für Biochemie. Weiterlesen

Ausgründungsprojekt ACUS: Neues Verfahren testet Wirkung von Medikamenten



Die Forschungsgruppe von Martin Denzel, Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln hat eine Methode entwickelt, die eine genaue Identifikation der Wirkmechanismen von Medikamenten erlaubt. Die Idee wird von der EU mit 150.000 Euro für ein Jahr gefördert und ermöglicht die Gründung einer Firma, mit der diese Methode zur Marktreife werden soll. Weiterlesen

Technologieangebot: Hochauflösende Bilder für die Forschung



Eine Erfindung des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie verbindet die Lebendzell- mit der Kryo-Mikroskopie und gibt neue Einblicke in dynamische Prozesse lebender Zellen. Das neuartige Konzept für ein Objektiv für die Kryo-Fluoreszenzmikroskopie in Verbindung mit einem neuen Immersionsmedium macht es möglich, die Vorteile der Tieftemperaturmikroskopie für die Untersuchung biologischer Proben zu nutzen. Wissenschaftler können so nie dagewesene, hochaufgelöste Bilder vom Zell-Innenleben in einem Maßstab von millionstel Millimetern gewinnen. Weiterlesen

weitere Technologieangebote

Veranstaltungen

BioVaria: Neueste Life Science-Technologien



Am 23. und 24. April 2018 findet in München die Technologiemesse BioVaria statt. Hier präsentiert Max-Planck-Innovation gemeinsam mit der Lead Discovery Center GmbH die neuesten patentierten Forschungsergebnisse der Max-Planck-Institute. Darunter ist auch ein innovativer Therapieansatz zur Inhibition des tumorzellinduzierten Endothelzelltods zur Vorbeugung und Behandlung metastasierender Tumoren. Das Forschungsprojekt wurde am Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung durchgeführt. Weiterlesen

LeadNet Symposium 2018



Unter dem Motto “von Forschungsleitern für Forschungsleiter” lädt Max Planck LeadNet alle Gruppen-, Team- und Projektleiter der Max-Planck-Institute vom 16. bis 17. Mai zum Symposium 2018 ein. Das jährliche Treffen im Harnack Haus in Berlin ist eine Plattform für allgemeine wissenschaftliche sowie organisatorische Themen und soll die Zusammenarbeit und Synergien unter den Forschungsleitern fördern. Die Teilnehmer haben hier u.a. die Möglichkeit zum Networking mit Gruppenleitern anderer Institute, kennenlernen neuer digitaler Tools und Fördern der Karriere. Sprecher sind u.a. Martin Stratmann, Nicole Boivin, Hans Schöler und Matthias Stein-Gerlach, der erläutert, wie aus Max Planck Erfindungen Produkte werden und wie bei Max-Planck-Innovation Wissenschaft und Wirtschaft zusammengebracht werden.

Anmeldung unter www.leadnet.mpg.de

Mit den besten Grüßen!

Ihr Team von Max-Planck-Innovation

Wir freuen uns über Anregungen, Wünsche oder Kritik per E-Mail an: redaktion@max-planck-innovation.de.

Newsletter
abonnieren / kündigen

Möchten Sie unsere Pressemeldungen und/oder Newsletter erhalten / abbestellen?

hier anmelden

Meet MI

weitere Veranstaltungen

Spin-off Nachrichten

14.03.2018

 

Projektgruppe ProDetekt am Life Science Inkubator (LSI) Sachsen sichert sich maximalen Patentschutz für Schlüsseltechnologie PRET-ELISA in Europa. Mehr dazu

13.03.2018

 

Präsentation klinischer Daten zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, die höhere Dosierungen von Gantenerumab in neuen Phase 3-Studien befürworten. Mehr dazu

13.03.2018

 

Alnylam gibt Ergebnisse der klinischen Phase 3 Studie APOLLO zu Patisiran zur Behandlung Amyloidose bekannt. Mehr dazu

weitere Kurznachrichten

Pressekontakt

Markus Berninger
Telefon: (089) 290919-30