Newsletter

Sollte dieser Newsletter von Ihrem Mail-Programm nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier. Sie werden dann umgehend auf unsere Webseite weiterleitet.

Connecting Science and Business Nr. 2/2014

Aktuell

Save the Date: Innovation Days 2014 am 1. und 2. Dezember



Auf den dritten Innovation Days in München stellen die führenden deutschen Forschungsorganisationen – Max-Planck-Gesellschaft, Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft und Leibniz-Gemeinschaft – ausgewählte Technologien und Spin-off-Projekte aus den Bereichen Life Sciences und Chemical & Physical Sciences vor. Weiterlesen

Technologietransfer

Verkauf: FEI erwirbt MPG-Ausgründung KonTEM



Die KonTEM GmbH, eine Ausgründung der Max-Planck-Gesellschaft und des Forschungszentrums caesar, wurde von FEI Company übernommen. Damit geht die von KonTEM entwickelte Phasenkontrast-Technologie im Produktportfolio eines weltweit agierenden Marktführers für Hochleistungsmikroskopie auf. Weiterlesen

Lizenzvertrag: Axxam entwickelt Technologie zum Medikamenten-Screening mit zellulären Lichtschaltern



Für viele Biologen ist in den vergangenen zehn Jahren ein Traum wahr geworden: Mithilfe der Optogenetik können sie lichtempfindliche Proteine in unterschiedliche Zellen einbauen und durch Licht an- und abschalten. Das italienische Unternehmen Axxam hat nun dieses von Max-Planck Forschern entwickelte Prinzip erstmals in einer Screening-Plattform eingesetzt. Damit kann die Suche nach neuen Wirkstoffen für die Medizin beschleunigt und vereinfacht werden. Weiterlesen

Inkubation: Finanzierung für Ausgründung NEUWAY



Die NEUWAY Pharma GmbH, die erste Ausgründung aus dem Life Science Inkubator (LSI) am Forschungszentrum caesar in Bonn, erhält in einer Serie A-Finanzierungsrunde 2,7 Mio. Euro. NEUWAY fokussiert sich auf die präklinische und klinische Entwicklung von innovativen Therapeutika für die Behandlung von seltenen Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS). Basis für die Medikamentenentwicklung ist die proprietäre ZNS Drug Delivery-Plattform, die zudem in anderen Indikationen in Partnerschaften vermarktet werden soll. Weiterlesen

Technologieangebot: Erkennung von schädigendem Potential neuer Wirkstoffe für Ungeborene



Thalidomid ist ein pharmazeutischer Wirkstoff, der in den 1960er Jahren unter dem Namen Contergan traurige Berühmtheit erlangt hat. Seine teratogenen Eigenschaften haben dazu geführt, dass Embryonen und Föten von Müttern, die das Schlafmittel benutzt haben, starke Fehlbildungen entwickelt haben. Dennoch sind Thalidomid und seine Derivate nach wie vor aufgrund seiner entzündungs- und tumorwachstumshemmenden Eigenschaften von großem Interesse für die Wissenschaft. Ein neuer Test, der am Max-Planck-Institut (MPI) für Entwicklungsbiologie entwickelt wurde, ermöglicht es die teratogene Wirkung, d.h. das Potential Fehlbildungen an Ungeborenen hervorzurufen, von Wirkstoffen zu prognostizieren. Das FRET-basierte Assay ermöglicht es, Substanzen mit einem ähnlichen teratogenem Wirkprinzip wie Thalidomid frühzeitig zu erkennen und kann so bei der Suche nach neuen gesundheitlich unbedenklichen Wirkstoffen behilflich sein. Weiterlesen

Lizenz: Montageplatten aus CFK für besondere Einsätze



CarbonVision fertigt Montageplatten aus Kohlefaser, die sich durch überlegene Materialeigenschaften auszeichnen und so die Realisierung unterschiedlichster anspruchsvoller Aufbauten ermöglichen. Das 2008 gegründete Unternehmen, das auf einer gemeinsam entwickelten und damals lizenzierten Technologie des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) und des Ingenieurbüros für Strukturmechanik Schlossmacher basiert, liefert seine Produkte inzwischen weltweit an namhafte Kunden. Weiterlesen

weitere Technologieangebote

Mit den besten Grüßen!

Ihr Team von Max-Planck-Innovation

Wir freuen uns über Anregungen, Wünsche oder Kritik per E-Mail an: redaktion@max-planck-innovation.de.

Newsletter
abonnieren / kündigen

Möchten Sie unsere Pressemeldungen und/oder Newsletter erhalten / abbestellen?

hier anmelden

Meet MI

weitere Veranstaltungen

Spin-off Nachrichten

14.03.2018

 

Projektgruppe ProDetekt am Life Science Inkubator (LSI) Sachsen sichert sich maximalen Patentschutz für Schlüsseltechnologie PRET-ELISA in Europa. Mehr dazu

13.03.2018

 

Präsentation klinischer Daten zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, die höhere Dosierungen von Gantenerumab in neuen Phase 3-Studien befürworten. Mehr dazu

13.03.2018

 

Alnylam gibt Ergebnisse der klinischen Phase 3 Studie APOLLO zu Patisiran zur Behandlung Amyloidose bekannt. Mehr dazu

weitere Kurznachrichten

Pressekontakt

Markus Berninger
Telefon: (089) 290919-30