Newsletter

Sollte dieser Newsletter von Ihrem Mail-Programm nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier. Sie werden dann umgehend auf unsere Webseite weiterleitet.

Connecting Science and Business Nr. 4/2012

Aktuelles

GO-Bio Förderung für Ausgründungsprojekt mit innovativer Defibrillator-Erfindung



Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS) und der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) erhalten eine Förderung i.H.v. zwei Millionen Euro. Das Preisgeld im Rahmen der Gründungsoffensive Biotechnologie (GO-Bio) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ermöglicht es den Forschern nun, die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für eine Unternehmensgründung zu schaffen und ihre Erfindung eines Niedrig-Energie-Defibrillators konsequent weiterzuentwickeln und langfristig auf den Markt zu bringen. Max-Planck-Innovation begleitet das Projekt seit zwei Jahren intensiv und hat u.a. bei der Einholung des GO-Bio Preisgeldes mitgewirkt. Weiterlesen

Technologietransfer

Erstes DZNE Patent: Verknüpfung zweier Pharmaka hilft bei Multipler Sklerose



Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) erforscht die Ursachen von Erkrankungen des Nervensystems und entwickelt Strategien zur Prävention, Therapie und Pflege. Im Rahmen einer Gemeinschaftspatentanmeldung mit der Max-Planck-Forschungsstelle für Enzymologie der Proteinfaltung hat das DZNE nun eine neue Substanzklasse gegen Multiple Sklerose und andere neurodegenerative Erkrankungen als erstes Patent in der Geschichte des DZNE beim Europäischen Patentamt angemeldet. Max-Planck-Innovation und Ascenion begleiten dieses Projekt gemeinsam als die jeweiligen Verwertungspartner der Max-Planck-Gesellschaft und des DZNE. Weiterlesen

Technologieangebot: Analysetool für die Entwicklung effizienterer Solarzellen 



Die stetig steigenden Strompreise veranlassen immer mehr Haus- und Grundbesitzer mit Hilfe von Photovoltaik-Anlagen und der Nutzung von Sonnenenergie selbst Strom zu erzeugen und diesen in das Stromnetz einzuspeisen. Dabei ist für eine schnelle Amortisation der damit verbundenen Investitionskosten insbesondere der Wirkungsgrad der Anlage von großer Bedeutung. Eine neue Analyse-Software des Max-Planck-Instituts (MPI) für Mikrostrukturphysik, entwickelt von Dr. Otwin Breitenstein, mit dem Namen "Local I-V 2" ermöglicht es nun, die lokale Position von Ineffizienzen in einzelnen Solarzellen zu erkennen. Sie kann so industriellen Herstellern von Solarzellen dabei helfen, den Zellenwirkungsgrad und somit auch die erzeugten Kilowattstunden pro Jahr zu steigern. Weiterlesen

weitere Technologieangebote

Veranstaltungen und Termine

Forschung trifft Wirtschaft: Erste Innovation Days der führenden deutschen Forschungsorganisationen



Im November fanden in München erstmals die „Innovation Days“ statt. Die Helmholtz-Gemeinschaft stellte gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leibniz-Gemeinschaft eine Auswahl der besten anwendungsnahen Technologien und Spin-off-Projekte der außeruniversitären Forschung Deutschlands vor. Max-Planck-Innovation stellte dabei als Technologietransfer-Organisation der MPG einige Erfolg versprechende Technologien u.a. aus dem Bereich der Lebenswissenschaften vor. Weiterlesen

7. Biotech NetWorkshop – 6. bis 8. März 2013 in der Evangelischen Akademie Tutzing

Der 7. Biotech NetWorkshop, zu dem Ascenion und Max-Planck-Innovation nach Tutzing am Starnberger See einladen, bietet diesmal neben den Vorträgen ein individuelles Coaching-Programm im Rahmen der Entrepreneur’s Academy, mit Fach-Experten und einem intensiven Erfahrungsaustausch unter Teilnehmern, Referenten und Coaches. Weiterlesen 

Wirkstoffentwicklung: European Drug Discovery Conference 



Ende Januar 2013 findet auf Schloss Ringberg, der Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), zum dritten Mal die European Drug Discovery Conference statt. Vertreter internationaler Arzneimittelentwicklungsfirmen werden mit Pharma-Unternehmen und Forschungsinstituten neue Ansätze zur Weiterentwicklung Erfolg versprechender Wirkstoffsubstanzen diskutieren. Max-Planck-Innovation organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit dem Lead Discovery Center (LDC). Weiterlesen 

Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Ihr Team von Max-Planck-Innovation

Wir freuen uns über Anregungen, Wünsche oder Kritik per E-Mail an: redaktion@max-planck-innovation.de.

Newsletter
abonnieren / kündigen

Möchten Sie unsere Pressemeldungen und/oder Newsletter erhalten / abbestellen?

hier anmelden

Meet MI

weitere Veranstaltungen

Spin-off Nachrichten

14.03.2018

 

Projektgruppe ProDetekt am Life Science Inkubator (LSI) Sachsen sichert sich maximalen Patentschutz für Schlüsseltechnologie PRET-ELISA in Europa. Mehr dazu

13.03.2018

 

Präsentation klinischer Daten zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, die höhere Dosierungen von Gantenerumab in neuen Phase 3-Studien befürworten. Mehr dazu

13.03.2018

 

Alnylam gibt Ergebnisse der klinischen Phase 3 Studie APOLLO zu Patisiran zur Behandlung Amyloidose bekannt. Mehr dazu

weitere Kurznachrichten

Pressekontakt

Markus Berninger
Telefon: (089) 290919-30