Newsletter

Sollte dieser Newsletter von Ihrem Mail-Programm nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier. Sie werden dann umgehend auf unsere Webseite weiterleitet.

Connecting Science and Business Nr. 2/2012

Aktuelles

Wirkstoffforschung : Festlegung im neuen NRW-Koalitionsvertrag zum Aufbau des Center for Advanced Regenerative Engineering (CARE)



CARE – initiiert vom Max-Planck-Institut (MPI) für molekulare Biomedizin in Münster sowie von Max-Planck-Innovation, der Technologietransfer-Organisation der Max-Planck-Gesellschaft - kommt: "Wir freuen uns über die eindeutige Vereinbarung, dass dieses wichtige Institut jetzt aufgebaut werden kann", so Prof. Dr. Hans Schöler, Direktor am MPI über das klare Bekenntnis der neuen nordrhein-westfälischen Regierung zu CARE. In dem sogenannten translationalen Forschungszentrum sollen Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung gemeinsam mit der Wirtschaft so weiter entwickelt werden, dass sie Patienten einen echten Nutzen in Form neuen Therapie- und Diagnoseverfahren bringen. Weiterlesen

Technologietransfer

Inkubation: Sanfte Reize gegen den Schmerz



Wissenschaftler des Bonner Life Science Inkubators (LSI), der von der Technologietransfer-Organisation Max-Planck-Innovation mit dem Ziel etabliert wurde, Ausgründungen im Bereich der Lebenswissenschaften zu erleichtern, wollen neue Wege der Schmerztherapie beschreiten. Ziel ist die Unterdrückung von Schmerzen mittels schwacher elektrischer und mechanischer Reize. Die Stimulation soll über spezielle Verbände geschehen, in die Hightech-Chips integriert sind. Vorstudien deuten darauf hin, dass dieses Verfahren insbesondere zur Linderung von chronischen Schmerzen geeignet ist. Weiterlesen

Technologieangebot: Verfahren zur verbesserten Massenspektrometrie



Zur Analyse der chemischen Zusammensetzung von Molekülen kann das Verfahren der Massenspektrometrie angewandt werden. Dabei wird eine zu untersuchende Substanz zunächst in die Gasphase überführt und ionisiert. Die entstandenen Ionen müssen im Anschluss zum Massenspektrometer transportiert werden – ein Prozess, der in der Praxis jedoch mit Problemen verbunden ist. So können mit herkömmlichen Methoden lediglich 1 bis 10% der Ionen in das Vakuum des Massenspektrometers überführt werden. Dies kann u.a. das Ergebnis der Untersuchung verfälschen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts (MPI) für Festkörperforschung und der TU Berlin haben nun ein Verfahren entwickelt, mit bis zu 100 % der Proben-Ionen in das Vakuum eingebracht werden können. Weiterlesen 

Ausgründung: High-Tech Gründerfonds investiert in die KonTEM GmbH



Wie im April bekanntgegeben, unterstützt der High-Tech Gründerfonds (HTGF) durch eine Investition den operativen Aufbau der jungen Ausgründung der Max-Planck-Gesellschaft und des Forschungszentrums caesar und unterstreicht das hohe Potenzial der innovativen Technologie. Die KonTEM GmbH hat ein innovatives Phasenkontrastsystem für Transmissions-Elektronenmikroskope (TEM) entwickelt, das neue Möglichkeiten bei der Untersuchung biologischer Proben eröffnet. Weiterlesen 

weitere Technologieangebote

MI – Intern

Start-Up Team erhält Unterstützung



Seit Juli ist mit Jana Werner eine weitere Projektmanagerin für die Förderinitiative "Innovation trifft Management" im Hause der Max-Planck-Innovation hinzugekommen. Ziel der Initiative ist es, Ausgründungsprojekte, die sich in der Vorgründungsphase befinden, zielgerichtet durch externe Managementkompetenzen zu unterstützen. Weiterlesen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Max-Planck-Innovation

Wir freuen uns über Anregungen, Wünsche oder Kritik per E-Mail an: redaktion@max-planck-innovation.de.

Newsletter
abonnieren / kündigen

Möchten Sie unsere Pressemeldungen und/oder Newsletter erhalten / abbestellen?

hier anmelden

Meet MI

weitere Veranstaltungen

Spin-off Nachrichten

14.03.2018

 

Projektgruppe ProDetekt am Life Science Inkubator (LSI) Sachsen sichert sich maximalen Patentschutz für Schlüsseltechnologie PRET-ELISA in Europa. Mehr dazu

13.03.2018

 

Präsentation klinischer Daten zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, die höhere Dosierungen von Gantenerumab in neuen Phase 3-Studien befürworten. Mehr dazu

13.03.2018

 

Alnylam gibt Ergebnisse der klinischen Phase 3 Studie APOLLO zu Patisiran zur Behandlung Amyloidose bekannt. Mehr dazu

weitere Kurznachrichten

Pressekontakt

Markus Berninger
Telefon: (089) 290919-30