Erfolge

Nach mehr als 35 Jahren kann Max-Planck-Innovation auf eine Reihe von sehr erfolgreichen Technologietransfer-Projekten zurück blicken. Max-Planck-Innovation hat insgesamt etwa 2.600 Erfindungen begleitet und über 1.500 Verwertungsverträge abgeschlossen; der Gesamterlös für die Erfinder, die Max-Planck-Institute und die Max-Planck-Gesellschaft beläuft sich bislang auf etwa 200 Millionen EUR.

Parallel zum Lizenzgeschäft berät Max-Planck-Innovation seit 1990 auch Firmengründer bei dem Aufbau neuer Unternehmen aus der MPG. Auch diese Bilanz kann sich sehen lassen: Seither wurden 74 Unternehmen aus der MPG ausgegründet und etwa 10 weitere Projekte befinden sich in unterschiedlichen Stadien der Betreuung. Insgesamt sind über 210 Patente an Unternehmensausgründungen lizenziert und rund 2.300 Arbeitsplätze geschaffen worden. Sieben börsennotierte Firmen sowie 11 M&A-Deals zeugen vom Erfolg dieser Ausgründungen.

Zwei der erfolgreichsten Produkte stellen wir in diesem Newsletter vor. Gemeinsam sind diesen Beispielen nicht nur die kommerziellen Erfolge, sondern auch die widrigen Umstände der Gründung bzw. Lizenzierung: Um Lizenzzahlungen für das FLASH-Patent musste Max-Planck-Innovation viele Jahre kämpfen, und das Krebsmedikament Sutent® wäre ohne die Bereitschaft von Max-Planck-Innovation und der MPG, neue Wege zu gehen und ein Biotech-Unternehmen mitzugründen, nie zustande gekommen.

zurück zur Übersichtsseite